Blendwerk Internet ?

„Das Internet ist ein Blendwerk, es ermöglicht uns keine wirkliche Kommunikation“ Zitat eines Journalisten der New York Times. Dieser Satz beschäftigte mich  lange Zeit, denn ich gehöre zu der Generation, die eine der ersten ist dessen Leben vom Internet geprägt  wurde. Dieses Zitat bekamen wir ungefähr 2003 im Sozialwissenschaftsunterricht. Wir befassten uns derzeit mit dem Medium Internet. Für uns alle war das ein sehr spannendes Thema, denn zu der Zeit hatten die Meisten von uns schon einen Internetzugang, einen ICQ Account und den dafür nötigen Computer. In der Achten Klasse empfand ich dieses Zitat noch als korrekt, denn schon damals war ich oft genervt davon das manche Freunde lieber Computerspielen oder an ihren Webseiten programmieren wollten, als mal ihr Real-Life zu leben. Damals waren die Amokläufe  ständig im Gespräch, Computerspieler waren sowieso „irgendwie gestört“ und mussten sich oft gegen Vorurteile behaupten.

Heute, fast 10 Jahre später,  sind durch das Internet Möglichkeiten, Positive wie auch Negative, entstanden auf die meine Schulkameraden, Lehrer und ich niemals gekommen wären. Aber durch dieses Medium entstanden auch viele moderne Probleme. In dicht bevölkerten Ländern, wie Japan, gibt es Jugendliche die sich bewusst über 6 Monate in einen Raum einsperren und keine sozialen Kontakte mehr wahrnehmen. Man bemerkt schleichend, wie sich ein Teil des Lebens auf das Internet verlagert. Es ist bewiesen, dass stundenlanger Konsum von sogenannten Shooter spielen, die emotionale Wahrnehmung mindert. Jeder Computerspieler, der einmal einen ganzen Tag vor dem Spiel verbracht hat kennt das Gefühl nur noch in einer virtuellen Welt zu denken. Aber ich will Computerspiele nicht verteufeln, denn sie bringen auch viele positve Auswirkungen mit sich. Strategiespieler lernen systematisches Denken, Rollenspieler gelten als kreativ und Jump and Run Spieler haben erhöhte Reflexe. Dies wurde in einer  neulich erschienenen Studie über Computerspiele nachgewiesen.

Das Internet ist mittlerweile aus der sozialen Gesellschaft Deutschlands nicht mehr wegzudenken. Heute wird man auf Partys über Facebook eingeladen. Wir spielen Schach online, wenn grade kein Mitspieler zuhause ist.Ich selbst bin der Auffassung, dass das Internet sich in den nächsten Jahrzehnten ähnlich stark auf die Gesellschaft unseres Planeten auswirkt, wie die Erfindung des Buchdruckes durch Gutenberg. Durch den Buchdruck konnte man Informationen preisgünstig weitergeben. Durch das Internet, können wir Informationen umsonst wählen und das von nahezu jedem Punkt der Erde aus und zu jeder Zeit.

Meiner Auffassung nach ist die Zensur des Internets ein riesiges politisches Problem. Erstens ist eine Zensur gewisser Inhalte kaum durchsetzbar, denn die Datenmenge des Internets ist zu groß. Zudem kann jede Zensur, durch Skripte direkt gefunden werden, das heißt es ist für einen halbwegs begabten Internetnutzer direkt möglich sich die zensierten Seiten auflisten zu lassen. So ist der zensierte Inhalt eher leichter zu erreichen, als ohne Zensur.

Advertisements

2 Kommentare (+deinen hinzufügen?)

  1. gingerclub
    Mrz 28, 2012 @ 21:44:21

    Danke, lieber Malte für Deine „junge“ Perspektive. Da ich mit den ersten Lochstreifenkarten kurz konfrontiert wurde und ich die ersten Floppy disks mir irgendwo von guten Freunden mit den dazugehörigen DOS Befehlen noch stibitzen musste (und damals mächtig stolz darauf war), ist Deine Sichtweise durchaus interessant. Wenn ich die ältere Generation(70 und aufwärts) erlebe, die sich mit einem Computer abmüht und das Internet verteufelt, kann ich das verstehen, da es tatsächlich zu einer Hinwendung zum Virtuellen bedeutet. Meine mom fragt mich immer wiederkehrend, was man denn davon hätte, man würde die Personen nicht sehen, mit denen man kommuniziert, ihre Stimmen nicht hören, also sind sie auch nicht real. Dies kann ich nun gar nicht versteh en, da ich sicher bin, dass ich nie dies Menschen kennengelernt hätte, die ich durch das Internet kennengelernt habe. Sicherlich ist das Gewaltpotential und sonstiger Missbrauch ein unschöner Nebeneffekt, aber ich sehe auch die Vorteile des Internets:
    Es ist im eigentlichen Sinne direkte Demokratie, ohne (noch) Restriktionen, ohne Gesetze, Abhörzentralen und Interventionen. Hätten die Revolutionen in der arabischen Welt ohne Internet stattfinden können? Hätten die Grausamkeiten in Teheran ohne das Internet die Welt erreicht? Binnen von Sekunden können Aktionen wie Earth Hour stattfinden, an welcher sich Millionen von Menschen und Städten beteiligen.
    Eine Restriktion des Internets? Es würde die positiven Aspekte komplett unterminieren und leider nur die rein kommerzielle, daher brutale und pornographische stehenlassen. Es ist wie ein Buch, entweder es gibt eine Zensur wie in Ländern wie der Türkei oder es motiviert zum Nachdenken und Handeln.

    Eine sehr guter Artikel, lieber Malte!

    Sonnige Grüße

    Ellen

    Antwort

  2. sonde7
    Mrz 28, 2012 @ 22:05:52

    Danke für den Kommentar Ellen
    ich bekomme richtig Lust aus dem Nähkästchen zu plaudern. Mein Onkel war lange Zeit Administrator bei einer großen Lebensmittelkette und kannte sich schon in den 90ern mit allem aus, was mit Informatik und Technick zu tun hatte. Irgendwie fand ich das immer lustig, diesen komischen Kasten. Erinnerst du dich noch an DOS ? Ich habe mich damals, im Alter von ca 7-9 Jahren, immer gefragt, warum da immer was kommt wenn ich Enter drücke. Ich entwickelte eine große Freude daran die Enter Taste gedrückt zu lassen und zu schauen was passiert. Dass müssten damals wohl 386er gewesen sein. Später so Anfang 2000 begann dann die Verbreitung des Internets. Wir hatten gründeten einen Counter-Strike Clan, ein Spiel das damals verteufelt war. Die Freude bestand für uns darin eine Organisation aufzubauen, sogar mit Internetseite und allem was dazugehört. Der Clan ist dann leider wegen Meuterei zerfallen, aber das ist eine andere Geschichte.

    Die Auswirkungen des Internets sind soziologisch massiv, die komplette Gesellschaft ist dabei sich umzustellen. Sonntag bei Arte sprach ein Visionär über die Zukunft der Energie. Das eigene Haus als Kraftwerk und wenn es mal Überschuss produziert, bietet man die Energie im Internet an. Das ganze klang vielversprechend.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

Edelsteinseite

Edelsteine Beschreibungen & Wirkungen

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

dieLaufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

Ingo S. Anders

Der befreite Mann: Lysander

pflegeberatung-aachen.de/blog_ck/

Beratung bei Pflegebedürftigkeit und Hilfe im Widerspruchsverfahren

Mercedes Prunty Author

The Walking Mumbie

seppolog

Ein Münsteraner bloggt.

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

lettercastle

nur würdelose wörter erlaubt

Wilde Schönheiten

Bilder & Beobachtungen | Wissenswertes & Tipps | Naturschutz (im Garten)

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

Sonde 7

Philosophie, Lyrik, Politik und Weltgeschehen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele

%d Bloggern gefällt das: