Achim

Ich war eingeschlossen,

du hattest mir Kafka vorbeigebracht,

du hattest mit mir auf Englisch gelacht,

jede Sekunde habe ich genossen.

Wenig Licht,viel Schatten,

Achim mit dem weißen Bart,

Wir haben uns ineinander gespiegelt,

und all das was vor mir liegt,

hast du jetzt endlich hinter dir.

Niemals wirst du meine Fragen wieder beantworten,

Niemals werde ich dein Wort vergessen.

Die Weißheit sprach aus ihm,

und nun da Gott deine Seele genommen,

vielleicht erst jetzt,

glaube ich es verstanden zu haben,

was du mir sagen wolltest.

Die Zeit ist vergangen, das Rad dreht stets,

ich kann dir jetzt nicht mehr sagen,

dass ich es verstanden habe.

Geh mit Gott und Liebe Achim,

wohin auch immer der Wind dich hin verweht.

Und wir beide wussten doch stets,

Vergänglichkeit ist Illusion der Materie.

Werbeanzeigen

Oasis – The Masterplan

Mann und Frau

Es ist kalt,
und es zieht uns raus,
immer wieder raus,
immer wieder kämpfen,
Unsere Haut ist hart,
eure ist ganz zart,
wir schämen uns der Tränen,
ihr lasst sie regnen.
Unser Stolz,
ist unsere Kraft,
euer Stolz,
ist eure Schönheit.
Verlegen schauen wir,
euch entgegen,
mit den großen Engelsaugen,
in euren Armen liegen,
und die Wärme spüren,
Zahlreiche Männerträume.
Geringe Antwort des Mädchens,
denn die Natur,
trennt uns, auf ewig.
Nur wenn wir uns nah sind,
uns entgegensehn,
uns spüren,
ist die Trennung,
für kurze Zeit verschwunden.

Goldlicht

Die letzte Blüte des Jahres gesehen,
dicke Pilze quillen aus dem Waldboden,
Des Windes Kraft zerfaucht die Sonnenfeen,
während die Farmer die braunen Felder roden.

Der Markt steigt die Treppen hinunter,
und der oberste Kanzler schaut herunter,
während unsere Dronen in den kalten Osten fliegen,
weil sich das Alptraumland und der Russe bekriegen.

In der Nacht ist es klirrend warm und schwarz,
die letzten Tänze im goldenen Abendlicht,
die Damenkleidung ist hier ein Gedicht,
der Schnitt, dem Baum entfließt das letzte Harz.

Morgends wenn die Engel Plätzchen Backen,
ist die Stadt noch grau verschleiert,
in der Großstadt, keiner ohne Macken,
und der magische Mond zum Schlafe eiert.

D-Flame Heimatlos

Erinnert mich stark an meine eigene Jugend. Hört mal rein!

Vorherige ältere Einträge

Wege der Selbstheilung

Kostenlose Selbsthilfereihe mit verschiedenen Themengebieten, Podcast, Gedichten, Videos und Musik

LYREBIRD

- Lifestyle, Handlettering & Hobbypsychologie -

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

Edelsteinseite

Edelsteine Beschreibungen & Wirkungen

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

dieLaufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

In Wirrkopfs Knäuel

Kultur und Routine

Mercedes Prunty Author

The Walking Mumbie

seppolog

Ein Münsteraner bloggt.

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

Wilde Schönheiten

Bilder & Beobachtungen | Wissenswertes & Tipps | Naturschutz (im Garten)

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

Sonde 7

Philosophie, Lyrik, Politik und Weltgeschehen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele