Das Ende des eisernen Zeitalters – Eine Warnung

Der Mond dreht sich ungefähr alle 28 Tage um die Erde, die Erde wiederum einmal im Jahr um die Sonne. Sie ist der siebte und jüngste Planet unseres Sonnensystems Nun im Folgenden sei einmal klargestellt, dass sich auch Sonnensysteme um etwas drehen. Im Zentrum der Milchstraße, unserer Galaxis, liegt ein schwarzes Loch um dass alle Gefilde eben dieser kreisen. Unser Sonnensystem braucht für diese Kreisbahn 26.000 Jahre. Nach 26.000 ändert sich das galaktische Zentralgestirn, so sind wir am 21.12.2012 in das Zeitalter des Wassermannes, damit das Gestirn des Wassermannes gewandelt, vom Tierkreiszeichen der Fische. Bemerkt man dass Datum so wird einem schnell die Kombination von Zweier und Einser Klar. Im kabbalistischen Sinn ist die Eins das Sepiroth Chokmah, was für den absoluten Gott/Göttin (Ein Gender macht hier keinen Sinn) und seine Energie steht. Die zwei ist Bina, die oberste Göttin, die in der Lage ist aus einem Wesen durch Fortpflanzung zwei zu machen. Aus 1 und zwei entsteht die 3. Bis 2012 befanden wir uns im vierten Zeitalter des Äons, das damit endete, dem eisernen Zeitalter. Nach alchimistischer Veredlungslehre folgt auf Metall Gold, deshalb nennen wir unser aktuelles Zeitalter das Goldene, wobei man sich die Übergänge nicht nahtlos vorstellen darf sondern eher wie eine Wüste, die zum Wald wird.

Nun gut, der Mensch steigt also auf in das fünfte und damit das nächste goldene Zeitalter, was danach käme wäre ein Edelmetall wie Platin oder Palladium, möglicherweise das magisch geladene Adamantanzeitalter.

Wichtig hierbei ist, dass der Übergang niemals ohne Ablösung des alten Karma’s dass in den letzten 2500 Jahren aufgebaut wurde passieren kann. Dies erklärt zum Beispiel die Tatsache, dass die U.S.A. Circa 1 Million Kinder an die Greys, eine Alienrasse, gegen Technologietransfers verkauft hat. Die Kinder brauchen die Greys weil ihre eigene DNA, aufgrund der Tatsache, dass ihre Fortpflanzung seit Jahrtausenden nur noch über künstliche Erzeugung stattfindet, verkümmert und ausstirbt Sie brauchen neues Genmaterial, das sie in den Menschenkindern finden. Diese werden wie Tiere geschlachtet und ausgenommen, teils gegessen. Die U.S.A. erhält damit das Karma zurück dass sie im Zeitalter des Entdeckens aufgebaut habe. Columbus fand die U.S.A., man raubte das Land den Indianern, metzelte diese dahin, vergewaltigte und raubte. Zudem wird die U.S.A. In den nächsten 20 Jahren mitunter durch die Bankenkrise von 2008 und ihre derzeitige Politik enorm an Einfluss und Macht verlieren. Es sei denn ein Weltkrieg zieht auf. Weil die Wirtschaft der U.S.A. Geprägt von der Waffenlobby ist, müssen diese einen Krieg verursachen um ihre Militärdiktatur, mittlerweile muss man es so nennen, aufrecht zu erhalten.

In diesem Kriegt wird jeder kämpfen müssen, falls er denn zu Stande kommt. Krieg macht weder halt vor Frauen und Kindern, noch vor Menschen mit Behinderungen, jeder wird eine Waffe in die Hand gedrückt bekommen, um Haus.Hof und Kind zu verteidigen.

Im Weiteren ist zu beachten, dass unser Sonnensystem einen neunten Planeten hat. Die Annunaki bewohnen den viel älteren Nachbarn Nibiru, der seine eigene Sonne hat, um die er kreist. Sie erschufen den Menschen via Genmanipulation aus dem Homo Erectus, was den Missing Link in der Genomik von Affen zur Menschwandlung darstellt. Dieser Planet dreht sich sehr stark eliptisch vertikal um unsere System, weil diese größer ist und erhöhte Gravitationskräfte hat. Auch die Bewegung zu unserem Sonnensystem hin komplementiert sich in den nächsten 40-50 Jahren. Das heißt die Annunaki, die auf der Erde noch als Gedankenschinder bekannt sind, werden wiederkommen. Sie erschufen den Menschen hier, um Gold zu fördern. Dies gelang durch Nutzung anderen menschlicher DNA, wobei zu betonen ist, dass die Menschen nur auf 13 Planeten in der gesamten Galaxis leben können, denn sie sind klimatisch sehr empfindlich und können sich nur hochtechnisiert auf anderen Planeten ausbreiten.

Als man darüber nachdachte die Menschen hier entstehen zu lassen, entschied sich das Parlament auf Mahljathumi, das Zentrum der Menschen in unserer Galaxis im Sternbild Stier, gegen diese Pläne. Die Annunaki setzten sich über die Beschlüsse des galaktischen Rates hinweg und züchteten sich Sklaven um Gold zu fördern. Gold benötigt man in hoch entwickelter Ingineurskunst um schwebende Städte zu erschaffen. Letztendlich ist die Erde eine Kolonie der Annunaki und wir sind Sklaven, die Gold zu fördern haben, möchte man es herunter brechen.

Nun wird sich der Planet für die nächsten 300 Jahre wieder in der Nähe unserer Erde befinden, das heißt Raumflüge gehen viel schneller.

Auch hier wird aller Vermutung nach die Emanzipation der Erde anstehen, was bedeutet, uns bleibt nichts anderes übrig, als uns zu verteidigen und zu wehren.

Zu beachten ist allerdings, dass auch Mahljathumi längst von unserer Existenz weiß. Die Iraner werden zusammen mit den Urmenschen Unterstützungsflotten schicken um unsere Emanzipation zu fördern.

Werbeanzeigen

Königin Germania

800 null null null Jahr
immer schon da
groß stark und schwarz ihr Haar
die Königin Germania

Weich im Busen
scharf ihr Schwert
Dürft ich sie mal schmusen?
Bin ich Königin von wert?

Ein Dolche aus feurig braunem Stein
Rammt sie in ihren Feind hinein
Liebt die Arbeit, pünktlich klar
Unsere Königin Germania

Zepter, Gold, Rubine dran
Sie, die nie den Kampf gewann
der die Flucht aus dem KZ gelang
starke schwache Königin Germania

In der Steinzeit, Gold geschmiedet
Ein Stern, ein Stein, der Diamant versiedet
Brennt wie Zunder unser Feuer
Sind den Nachbarn nicht geheuer

Dort ein Punk er kotzt sie an
Ich sprech den Altenseelenbann
Für Sie die Wärme, ihr Feuer
bestreit ich jedes Abenteuer

Liebe mehr die Ehr
der Deutsche liebt sein Schießgewehr
Ich liebe, was schon immer war
rot, goldne Königin Germania

Im dritten Krieg
die Mech’s sie fliegen
Germania werden sie nicht kriegen
Heil Ja, Kein Sieg

Zu Adolfs Tagen
Menschen verbrannt
In Germania ihrem heiligen Land
Was soll ich sagen

Stets will Germania Klunker
baut sich Waffen, Schiffe, Bunker
Gott, ob Mann ob Frau
sie kennt Germania genau

Heut im sozialem Netz
postet Germania ein Gesetz
Schreibt sie einsam alles Mist
Weil Germania nur ein Sklave ist

Doch in stiller Stunde
seid gewarnt
Germania den Feind enttarnt
Schließt sie letzte Kriegeswunde

Ergreift Sie Schwert und Dolch
gegen Trumpf, hört man sie wollen
schlägt ihm, gelblich stinkend Molch
böse Köpfe lässt Germania rollen

Irreale Grenzen

Und da die Ethik, ha da die Philosophie. Und du kommst und sitzt in einer Bande Textlesern, die ahmen können aber doch gar nichts verstehen. Als Ihr mich in den Kreissaal geworfen habt, da war doch gar keine Grenze, da war zunächst Mutters Brust und irgendwie der Weg aus dem Kreissaal. Und jetzt sitzt du da und kriegst gesagt: begrenzen Sie sich bitte auf den Ihn vorliegenden Text. Bitte zieht mir noch eine Grenze vor die Füße um mir meinen Gang einzuschränken! Ich darf die Nachrichten sehen, weil sie im Fernsehen laufen, aber das was im Internet steht ist natürlich alles Unfug, wobei viel plausibler. Unsere Vorgängergeneration erwartet uns auch, vor das tägliche Lagerfeuer, dass Sie einst Bildschirm nannten zu parken und rechneten nicht, das im Gleichzug die Geheimwaffe Internet erfunden wurde. Denn Sie zeigt uns das System der Sklaverei, des Pseudocalvinismusses, der bis heute in unser allen Köpfen haust. Und da demonstrieren Sie gegen ein neues Hochschulgesetz, Leute Demos bitte gegen all die Grenzen, die Sie uns geschaffen, nur um uns zu dämmen, um das zu versklaven was kein Sklave ist und nie einer sein wollte. Die pure Vernunft. Durchbrechen wir die Ketten des Raubtierkapitalismus, schmeißen wir alle mal unser Tinder/Fickapp/Musiksmartphone aus dem Fenster und nehmen unseren Nachbarn mal wieder in den Arm. Wir wissen alle, dass die alten Verhältnisse kurz vor dem Auseinanderfallen stehen und niemand, der genau in die Wunde sehen will. Bin ich denn beim Arzt, lebt nur weiter und Fahrt noch ein Motorrad während das Wasser so weit steigen wird, dass wir uns wünschten wir hätten im Schwimmunterricht etwas besser aufgepasst. Aber nun Gut, es ist fast 20:00 bitte schalten Sie ARD ein.

Schönheit im Walde

Ich seh zurück auf 31 Jahre
Gewalt, Misshandlung, Qualen
schau rückwärts, zähle die Tage
Musik, Jubel, Heiterkeit
vor mir 10.000 Male
Liebe Sex und Zärtlichkeit
Huch das Glimmerding
Mein rötlich-bläulich Platinring
Gott mein Freund, du Hexer
schaffst es
mir, den härtesten Schlag zu verkaufen
als Schöne Vergangenheit
bin ich es, Sehnsucht nach Streit
Als das Blut aus meiner Pulsader floss,
nie wieder hatte ich so gelebt
Nie wieder hatte ich so geliebt,
es gespürt
wie damals, ich ließ Sie gehen
hätte ich die Wahl?
Ich wäre wieder in den Wald gegangen
und hätte geschnitten
Denn
Ich habe ihn niemals verlassen können
Weil ich es gar nicht wollte

Klimawandel, CO², Lachgas und die Macht der Powerplants

Jahrelang dachte ich über den Klimawandel nach. Nach der Diskussion um Chemtrails, kam mir die Idee, wie genial es doch wäre, wenn man eine Maschine erfinden könnte, die die jährlich 35 Gigatonnen von CO² irgendwie binden würde. Ich habe mir über Jahre wirklich darüber den Kopf zerbrochen, wie dumm muss ich gewesen sein, denn mir war unklar dass ich längst ein paar dieser Maschinen im Hause hatte. Meine Chilis und Kräuter binden CO² und kreieren daraus wunderbar leckere Fruchtkörper. Denkt man das alles weiter, in Anbetracht der Tatsache das z.B. Europa früher fast komplett bewaldet war, kann man eine Lösung im Klimaproblem erwägen. Ich sehe vor meinem geistigen Auge, vertikale Farmen, genveränderte Bäume die deutlich höher wachsen als es normale tun, für Brennholz und Früchte sorgend. Wir sollten unsere Augen gegenüber dem enormen Potenzial von grüner Gentechnik, dem Pflanzenengeneering, öffnen. Sie erlaubt uns die Sahara zu bepflanzen, neue Wälder in verdörter Steppe zu ziehen und für eine neue Artenvielfalt zu sorgen und Afrika satt zu machen. Ich sehe Pflanzen die enorm schnell CO², und andere Klimagase binden und für uns nützlich umwandeln, zusätzlich klimaneutrale Pallets produzieren.

Ich glaube noch immer daran, dass die Zukunft der Erde eine Große sein wird. Denken wir nicht mehr nur an die negativen Elemente beim Blick in die Zukunft, denn der Optimist tanzt im Regen, während der Pessimist den Regenschirm sucht. Ein schönes Wochenende an alle Leser

Vorherige ältere Einträge

Wege der Selbstheilung

Kostenlose Selbsthilfereihe mit verschiedenen Themengebieten, Podcast, Gedichten, Videos und Musik

LYREBIRD

- Lifestyle, Handlettering & Hobbypsychologie -

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

Edelsteinseite

Edelsteine Beschreibungen & Wirkungen

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

dieLaufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

In Wirrkopfs Knäuel

Kultur und Routine

Mercedes Prunty Author

The Walking Mumbie

seppolog

Ein Münsteraner bloggt.

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

lettercastle

nur würdelose wörter erlaubt

Wilde Schönheiten

Bilder & Beobachtungen | Wissenswertes & Tipps | Naturschutz (im Garten)

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

Sonde 7

Philosophie, Lyrik, Politik und Weltgeschehen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele