Meine Empfehlung: „Fairtrade“ Produkte. Ein frohes Jahr 2017 :).

In Zeiten von „Schein“-Bio-Siegeln muss der Verbraucher enorm aufpassen wofür er sein Geld ausgibt. Die meistern Logos, die wir auf den Produkten abgebildet sehen sind nichts anderes als simple Verbrauchertäuschung, grade im boomendem „Bio“ Bereich muss man aufpassen.

Eine Empfehlung die ich seit Jahren selbst unterstütze ist das „Fairtrade“ Logo auf vielen Produkten. Es besagt, dass die Bauern der Länder in denen die Ware erzeugt wird fair bezahlt werden und sich nicht in moderner Sklaverei befinden. Die Produkte sind einen Hauch teurer als 0815 Lebensmittel aber geschmacklich besser und intensiver. Der Discounter Netto verkauft viel Fairtrade Produkte zu günstigen Preisen. Als befögbeziehender Student kann man sich einen Einkauf im Biomarkt kaum leisten, meiner Meinung nach muss es auch nicht immer der Biomarkt sein.

Die örtliche Milchwirtschaft und Eierproduktionen kann man unterstützen in dem man den, wie Pilzen aus den Boden sprießenden, Hofläden einen Besuch abstattet und nicht bei Aldi kauft. Generell halte ich es immer für sinnvoller möglichst nah am Erzeuger einzukaufen, man sieht wie das Produkt entsteht und wo, grade bei Fleisch sollten wir unsere „so billig wie möglich“-Moral überdenken.

Ich persönlich ziehe es vor lieber nur selten Fleisch zu essen, aber dafür qualitativ hochwertiges. Wer spirituell denkt, dem ist klar, mit jedem Bissen den wir machen nehmen wir Energien in uns auf. Wollen wir unter diesem Aspekt wirklich das Fleisch gequälter Tiere, deren Milch und Eier zu uns nehmen? Karmische Gesetze greifen auch in diesen Fällen und Obst und Gemüse will gegessen werden, deshalb liefern sie uns wahnsinnig viel Energie in Form von Vitaminen und Mineralstoffen, je roher desto besser. Es gibt einen Indianerstamm, der den Glauben vertritt: „Alles was du an Fleisch isst, ist dich auch, ob vor oder nach dem Tod“.

 

Ich wünsche allen ein schönes Jahr 2017 in dem endlich EU-weite Richtlinien für die Bezeichnung von Bioprodukten geschaffen werden sollen. Grade in diesem enorm wichtigen Wahljahr möchte ich dazu ermutigen diese Wahlen wahrzunehmen. Rechtsextremismus verbreitet sich weltweit wie eine Seuche, wir deutschen hatten das Spiel schon mal, es wäre grausam, wenn wir die Vergangenheit so schnell vergessen würden.

Advertisements

Unterstützung zu Die BRD-Lüge

Auf den Beitrag  von einem Freund den ich hier einmal veröffentlicht habe ist viel gefolgt. Die schäbigen Reichsbürger zum einen aber auch interessantes Videomaterial:

Hier ist nochmal der Link zum alten Beitrag

Die Welt vor dem Urknall

Auch vor dem Urknall war unsere Welt natürlich vorhanden, allerdings eine vollkommen andere als wir es uns heute denken können.
Um diesen Dreh zu bekommen muss man sich eine Welt ohne Materie und Zeit vorstellen, eine Welt ohne materielle Ebene.
Da wir aber in einer vielebenen Welt leben waren die anderen Ebenen natürlich schon vorhanden.
Die erste war die Phantasie oder Ätherebene in der alle Ideen leben und die vollkommen persistent ist.
Die Zweite war die Seelenebene in der es überhaupt so etwas wie einen Anspruch gab, Seelen sind aber nie entstanden und dennoch
existent. Wer die ersten Gedanken aufmerksam gelesen hat, wird das Verstehen.
Diese Ebenen existieren in unserer Welt überlagert, wir alle sind Vielebenwesen.
Die spirituelle Ebene geschah als drittes in ihr Entstanden Grundzüge erster Herachien. Sie enthält die reine Liebe, aber auch die Angst als Energieform.
Die Kommunikationsebene war der Clou der Urgötter, jenen die unserer Welt weit vorausgingen und auch heute noch existieren.
Durch die Kommunikationsebene entstand Polarität unter den Seelen, es bildeten sich Standpunkte und Meinungen, sowie Anhänger der Liebe, sowohl wie Anhänger
der Angst. Durch die Konflikte in den Ebenen begann sich immer mehr Energie zu manifestieren eine unendliche Energie, nur die höchsten Urgötter wussten, was
bevorstand. Ein Kampf zwischen Anhängern der Angst und der Liebe entstand und als Folge der gigantischen Energie implodierte die Erste Ebene für einen Moment.
Der Urknall entstand und unsere Welt war geboren. Mit der Entstehung der Materie folgte die Entstehung von Zeitschleifen im Universum und die Raumzeitkonstante
wurde ins Licht gerufen. Die erste Ebene kehrte langsahm zurück, denn man wollte sie den Wesen zurückgeben. Die „erste“ Phantasie wollte es so.

K.Flay – Can’t Sleep

Der Mann

Der Bart gesichert,

die Nägel gefeilt,

das Haar gegeelt

und Muskeln wie Calvin Klein,

die Stimme hoch und warm

Emanzipation soll uns zu euch machen?

Was auf ewig scheitert

Brunften wollen wir Tag und Nacht

und scheissen in der Vollmondnacht,

Blutig Wild zerteilen

uns Prügeln ums letzte Stück,

Schmerz macht uns stark und

Schminke schwach

Wollt ihr euch selbst zum Manne

haben, rat ich euch

sollt ihr euch selbst zu Bette tragen.

Der Neandertaler.

Du armes Schwein

Sah dich am Hofe

Wir unterhielten uns über Herachien.

Fraß dich am Tische

es tat mir leid das zu tun,

Du armes Wesen,

das wir Menschen

sind.

Höheres ist 

dir vorbestimmt.

Ein wichtiger Beschluss

Ich möchte allen Lesern einen Entschluss mitteilen über den ich lange nachgedacht habe, und zwar die Tatsache, dass ich beschlossen habe wordpress.com , das heißt diesem Blogsystem und der Community lebewohl zu sagen und mit meinem Projekt umzuziehen.

Wohin weiß ich noch nicht genau, aber diese Plattform hat sich meiner Meinung nach in den letzten Jahren so ins Negative entwickelt, dass es mir keinen Spaß mehr macht hier zu publizieren. So ein Umzug ist mit einem enormen Arbeitsaufwand verbunden, aber ich denke dennoch, mir wieder ein selbstverwaltetes Projekt anzulegen. Die Technik ist mittlerweile recht einfach geworden, aber um die Webarbeit und die Organisation kommt man leider nicht drum herum. Ich versuche es philosophisch positiv zu betrachten und Sonde7 zurück in die Selbstständigkeit zu bringen. Leider bringt eine Plattform das Problem mit sich, das man Freiheit abgibt und ich merke, dass das der Seite schadet.

Kurkuma das Wundermittel gegen Depressionen aus dem Orient

In letzter Zeit, denke ich oft darüber nach, welche Themen wirklich relevant sind, denn ich möchte nur sehr ungern alle möglichen Banalitäten hier posten.

Das Internet ist mittlerweile so voll von unnützen Informationen, gar irreführenden Informationen und es widerstrebt mir über Themen zu schreiben von denen ich nichts oder

zu wenig für ein qualifiziertes Statement verstehe. Aber sowohl im Freundeskreis, als auch bei meiner Person selbst treten die gewöhnlichen Volkskrankheiten regelmäßig auf und was tut der

vernunftbegabte Mensch? Richtig er kämpft dagegen an und sucht nach sinnvollen Therapiemöglichkeiten. Im Falle der Depressionen, muss man leider das Statement fällen, dass Fachkliniken oft zu stark an zweifelhafte „Methoden“ der Psychiatrie festhalten, welche überwiegend aus Medikamentengabe besteht.

Problematisch dabei ist, dass die Thesen, welche die Wirkungsweisen der pharmazeutischen Therapie rechtfertigen, nur schwammig belegt sind. Ich spreche speziell von den Neurotransmitterkonzepten, die auch bei sämtlichen anderen psychischen Problemen scheinbar eine große Rolle spielen. Wer sich näher mit den Hypothesen auseinandersetzt, stellt fest dass die Argumentationsstränge viel Paradoxa und Widersprüche aufzeigen. Um mich kurz zu fassen, keiner weiß im Endeffekt genau wie die Pillen wirken, was sie langfristig mit uns machen.

Ich bin tendenziell kein Feind der pharmazeutischen Industrie, sie bietet den Ärzten jede Menge nützliche Werkzeuge zur Behandlung von Leid und Pauschalaussagen wie „alle chemischen Erzeugnisse sind Gift“ kann ich absolut nicht unterstützen. Die Chemie, als auch die Pharmazie, haben die Welt verbessert, das ist  meine Ansicht. Dennoch hat jedes Mittel auch eine Kehrseite, das heißt im Klartext Nebenwirkungen.

Von Freunden erfuhr ich, dass man dem orientalischen Gewürz Kurkuma eine gute Wirkung gegen Stimmungstiefs nachsagt. Als Faustregel gilt ein Gramm täglich als empfohlene Dosis. Kurkuma ist beim Gewürzhändler zu recht geringem Preis zu haben. Ich selbst habe für 70 Gramm einen Euro bezahlt. Super daran ist, es gibt kaum Nebenwirkungen, an den Geschmack sollte man sich jedoch gewöhnen können. Aus eigener Erfahrung und der von Bekannten, die die Antidepressivapalette  schon rauf- und runtergefahren sind, kann ich wirklich dahinterstehen und das Zeug empfehlen.
Eines meiner Lieblingssprichworte lautet „Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen“. Zustimmend ergänze ich: Man muss es nur suchen und finden. Ich wünsche allen Lesern einen angenehmen Herbst.

Die Erdlandschaft

Bring mich zurück ins Land

In dem die Elfen singen,

an die Hand, wo Zwerge Hämmer schwingen,

dort kann’s der Phantasie gelingen.

Das triste Grau der Autobahnen,

lenken in symmetrisch Rahmen.

 

Das goldene Licht der Morgensonne,

führt nur Mal den Mensch zur Wonne,

Doch gefangen sind Du und Ich,

Im dicken  Mantel fest geschnürt,

Im Alltag, in Arbeit, im Verzicht,

Der Faden der uns langsam führt,

in Wälder der Endlosigkeit,

der Seelen, die da ewig alt,

durchfliegen unsre dunkle Welt,

und die keiner für vorhanden hält.

 

Bring mich zum Wald,

ich war schon da

und sah die Geister weiß und klar,

was ich gestern noch im Filme sah,

Und logisch und unergründbar war,

und mancher nur im Rausch nahm wahr.

 

Ist es Gespinst ?

Ich will’s nicht wissen,

ich will es dennoch nie mehr missen,

Ich geh zurück ins Land der Träume,

Denn wer kann es beweisen mir,

das Land, es war doch immer hier.

 

Wendezeit

Eisen wird zu Gold
Falsch geht zum Tod
Das Lesen der Epoche,
die dem Goldrausch verfallen,
wird Meere rot befüllen.

Das Leid des Sonnensymbols
wird gespiegelt
auf den, der’s Karma
den Stoß gegeben hat.

In Bergen von Papier,
werden Sie schwimmen.
Die Verursacher,
die das Papier mehr lieben,
als einen Menschen.

Vorherige ältere Einträge

Neonoirerror

Go where you feel most alive

Spirit Kreativ

Studio für Spiritualität und Kunst

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

die Laufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

Lysander

Der befreite Mann.

Paul Fehm

Literarischer Blog Heidelberg

pflegeberatung-aachen.de/blog_ck/

Beratung bei Pflegebedürftigkeit und Hilfe im Widerspruchsverfahren

In Wirrkopfs Knäuel

Kultur und Routine

Mercedes Prunty Author

The Walking Mumbie

PolitEco

Politics, Economics and more

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

belysnaechte

“Es ist besser, man gehört zu den Verfolgten als zu den Verfolgern”Danilo Kiš

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

lettercastle

nur würdelose wörter erlaubt

jenniviolet

A fine WordPress.com site

Wilde Schönheiten

Bilder & Beobachtungen | Wissenswertes & Tipps | Naturschutz (im Garten)

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Norelana's Blog

das kreative Chaos

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

ChillendeSchiller

LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH (Bette Midler) .... und ganz einfach voll das Leben.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele