Wie eine weisse Socke

Ein Arzt sagte einst zu mir
Mit der Gesundheit ist es,
wie mit einer reinen weissen Socke

Heute weiss ich, dass die Welt so ist
und manch eine Geschichte
einfach nicht schön enden darf

Sie haben mir jetzt die Leber
meine arme braune Leber, zerschossen,
zerschossen, zerschossen, zerschossen.

Sehe ich mich selbst
mein letztes Paar,
reine weisse Socken waschen

Denn weiss, nicht rot, ist die Gefahr unserer Zeit
so war dies Leben nur ein Warnschild gewesen

Und ein Krebs ist auf dem Vormarsch
so ist es an der Zeit
es zu verlassen, verlassen
verlassen verlassen verlassen.
denn
manch eine Geschichte
ja,
darf nicht schön enden

Heilung

Oh Laster Sünde, Gott der spricht
verflucht mich mit der Schuldengicht
mein Blut floss literweise,
er mit Bart, der alte Greise

Ein Nerv blockiert, ein Spalt
Dopamin, sie sagten mir
du wirst nicht alt

Ich ertrank im Neurotransmitter
ein violett grell strahlendes Blitzgewitter
Im Körper schwimmt das Dopamin
Schachtel-weise Nikotin

Gott, bitte bring mich um
Bring mich bitte um und
verbrennt die Leiche
lag nachts auf der Schienenweiche

Das Blut floss noch immer
Über Jahre wurde es schlimmer
Hiob und ich ein Buch, die Schule
Da Lästern Sie, hier kommt der Coole

Mit Narben gezeichnet,
ritzt mir die Adern auf
steh im Garten auf dem Schlauch

Bitte Gott bitte Bitte,
Hoffnung, ich brauche
brauch die Bitte

Doch im Moment es geschah ein Wunder
eine neue Schranke bildet sich im Spalt
VON SELBST und es dauert 100 Jahre an
sah Visionen Gott der Mann

Ein Fall der Heilung, Chance der Medizin
ist bisher noch nicht geschehen
Wieder mal glüht die Synapse
träumte Bilder in der Klapse

Aber wenn es Chronisch ist
und ewig sei,
es war doch die Schranke
Hoffnung Hoffnung,
ist der Lebensgedanke

Gott schafft Wunder
Eins zu zehn Millionen
ich werde es schaffen
es muss sich lohnen

Kurkuma das Wundermittel gegen Depressionen aus dem Orient

In letzter Zeit, denke ich oft darüber nach, welche Themen wirklich relevant sind, denn ich möchte nur sehr ungern alle möglichen Banalitäten hier posten.

Das Internet ist mittlerweile so voll von unnützen Informationen, gar irreführenden Informationen und es widerstrebt mir über Themen zu schreiben von denen ich nichts oder

zu wenig für ein qualifiziertes Statement verstehe. Aber sowohl im Freundeskreis, als auch bei meiner Person selbst treten die gewöhnlichen Volkskrankheiten regelmäßig auf und was tut der

vernunftbegabte Mensch? Richtig er kämpft dagegen an und sucht nach sinnvollen Therapiemöglichkeiten. Im Falle der Depressionen, muss man leider das Statement fällen, dass Fachkliniken oft zu stark an zweifelhafte „Methoden“ der Psychiatrie festhalten, welche überwiegend aus Medikamentengabe besteht.

Problematisch dabei ist, dass die Thesen, welche die Wirkungsweisen der pharmazeutischen Therapie rechtfertigen, nur schwammig belegt sind. Ich spreche speziell von den Neurotransmitterkonzepten, die auch bei sämtlichen anderen psychischen Problemen scheinbar eine große Rolle spielen. Wer sich näher mit den Hypothesen auseinandersetzt, stellt fest dass die Argumentationsstränge viel Paradoxa und Widersprüche aufzeigen. Um mich kurz zu fassen, keiner weiß im Endeffekt genau wie die Pillen wirken, was sie langfristig mit uns machen.

Ich bin tendenziell kein Feind der pharmazeutischen Industrie, sie bietet den Ärzten jede Menge nützliche Werkzeuge zur Behandlung von Leid und Pauschalaussagen wie „alle chemischen Erzeugnisse sind Gift“ kann ich absolut nicht unterstützen. Die Chemie, als auch die Pharmazie, haben die Welt verbessert, das ist  meine Ansicht. Dennoch hat jedes Mittel auch eine Kehrseite, das heißt im Klartext Nebenwirkungen.

Von Freunden erfuhr ich, dass man dem orientalischen Gewürz Kurkuma eine gute Wirkung gegen Stimmungstiefs nachsagt. Als Faustregel gilt ein Gramm täglich als empfohlene Dosis. Kurkuma ist beim Gewürzhändler zu recht geringem Preis zu haben. Ich selbst habe für 70 Gramm einen Euro bezahlt. Super daran ist, es gibt kaum Nebenwirkungen, an den Geschmack sollte man sich jedoch gewöhnen können. Aus eigener Erfahrung und der von Bekannten, die die Antidepressivapalette  schon rauf- und runtergefahren sind, kann ich wirklich dahinterstehen und das Zeug empfehlen.
Eines meiner Lieblingssprichworte lautet „Gegen jedes Leiden ist ein Kraut gewachsen“. Zustimmend ergänze ich: Man muss es nur suchen und finden. Ich wünsche allen Lesern einen angenehmen Herbst.

Skill up your Life

Fähigkeiten, Leben verbessern, Persönlichkeitsentwicklung, Optimierung

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

LYREBIRD

über Psychologie, Philosophie und Bücher

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

Edelsteinseite

Edelsteine Beschreibungen & Wirkungen

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

dieLaufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

In Wirrkopfs Knäuel

Kultur und Routine

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

Wild. grün. bunt.

>> Wildblumen und -kräuter: Fotos und Wissenswertes | Mein "Grüner"Topfgarten <<

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

Sonde 7

Philosophie, Lyrik, Politik und Weltgeschehen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Be your best