Primark in Münster

Mit Sorge ging ich diese Woche in den Primark in Münster und bekam zuhauf Billigkleidung angeboten. Was soll man noch sagen, Primark wirbt jetzt mit einem Unterstützungsprogramm für Arbeiterinnen auf Baumwollplantagen? Und wie groß soll dieses Projekt sein? 5 Arbeiterinnen?

Als gelernter Kaufmann für Speditions- und Logistikdienstleistungen kann ich sicher sagen, an einem T-Shirt im Einzelhandel, das für zwei Euro angeboten wird, klebt Blut. Scheinbar hat die Masse die Vorfälle als Arbeiterinnen Warnzettel in Primark’s Kleidung einwebten, dass sie wie „Hunde und Sklavinnen“ arbeiten wieder vergessen, der Laden war bereits morgens gut gefüllt. Denkt beim Einkauf auch mal an euer Gewissen und nicht nur an die zwei Münzen fürs T-Shirt, in diesem Sinne einen schönen Samstag Abend.

Advertisements

Goldlicht

Die letzte Blüte des Jahres gesehen,
dicke Pilze quillen aus dem Waldboden,
Des Windes Kraft zerfaucht die Sonnenfeen,
während die Farmer die braunen Felder roden.

Der Markt steigt die Treppen hinunter,
und der oberste Kanzler schaut herunter,
während unsere Dronen in den kalten Osten fliegen,
weil sich das Alptraumland und der Russe bekriegen.

In der Nacht ist es klirrend warm und schwarz,
die letzten Tänze im goldenen Abendlicht,
die Damenkleidung ist hier ein Gedicht,
der Schnitt, dem Baum entfließt das letzte Harz.

Morgends wenn die Engel Plätzchen Backen,
ist die Stadt noch grau verschleiert,
in der Großstadt, keiner ohne Macken,
und der magische Mond zum Schlafe eiert.

Primark hat Blut an ihrer Kleidung kleben

Ich hörte grade im Radio, dass in Schuhen und Kleidungsstücken der Modekette Primark Zettel gefunden wurden. Auf diesen Zettel waren grausige Botschaften zu Lesen „Wir arbeiten hier unter Grausamsten Bedingungen, das Essen, dass wir hier bekommen ist für Tiere unwürdig.“ An den Zetteln sollen Blutspuren gewesen sein. Primark ist absolutes Paradebeispiel für die Dreistigkeit mit der Modekonzerne ihr Geld schaufeln, auf Kosten der Ärmsten der Armen, den Frauen, Kindern und Männern in Ländern wie Bangladesch, Indien oder Sierra Leone. Kauft eure Klamotten nicht bei Sklaventreibern. Geht lieber in einen Fairtrade laden und kauft bei Konzernen die ihre Arbeiter wie Menschen und nicht wie Sklaven behandeln.

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

Edelsteinseite

Edelsteine Beschreibungen & Wirkungen

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

dieLaufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

Ingo S. Anders

Der befreite Mann: Lysander

pflegeberatung-aachen.de/blog_ck/

Beratung bei Pflegebedürftigkeit und Hilfe im Widerspruchsverfahren

Mercedes Prunty Author

The Walking Mumbie

seppolog

Ein Münsteraner bloggt.

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

lettercastle

nur würdelose wörter erlaubt

Wilde Schönheiten

Bilder & Beobachtungen | Wissenswertes & Tipps | Naturschutz (im Garten)

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

Sonde 7

Philosophie, Lyrik, Politik und Weltgeschehen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Online Seminare für natürliche Gesundheit - Körper, Geist und Seele