Kafkas Schloss

Inspirierend die Zwangseinweisung
Ein Polizist hat mich erschossen
Trinke Kaffee beim Genossen
Rauche Shivas Tattergreis
Tüftle über Zwanzig Jahre
tüftle, lüfte Rätselsfrage
Niemand der die Lösung weis
Rauche Tabak ohne Plage
Der Schnee er scheint schwarzweis
Räum den Keller dieser Tage
Gott er schickt ne Plage
Lese Legenden einer Sage
Stelle mir selbst eine Frage
Auf die niemand eine Antwort weis
Ziehe Koks und rauche Schore
dort ein Winterstern erblüht
Höre drehend kreischend den Motore
Doch da! Einer lügt
Und im Labarinth der Pyramide
die Oase ein Gedicht,
lachend lüftet Satansplage
ihr wahres Gottgericht
300 Jahr, der der Gutes tun wird
bin nichts als ein Sklave
In der Liga der Enklave
Sommerstrahlen
draußen herscht der Sturm Kyrill
Treppen hoch und Treppen runter
vor mir steht der der Arzt der Gunther
Medizin er geben will.

Königin Germania

800 null null null Jahr
immer schon da
groß stark und schwarz ihr Haar
die Königin Germania

Weich im Busen
scharf ihr Schwert
Dürft ich sie mal schmusen?
Bin ich Königin von wert?

Ein Dolche aus feurig braunem Stein
Rammt sie in ihren Feind hinein
Liebt die Arbeit, pünktlich klar
Unsere Königin Germania

Zepter, Gold, Rubine dran
Sie, die nie den Kampf gewann
der die Flucht aus dem KZ gelang
starke schwache Königin Germania

In der Steinzeit, Gold geschmiedet
Ein Stern, ein Stein, der Diamant versiedet
Brennt wie Zunder unser Feuer
Sind den Nachbarn nicht geheuer

Dort ein Punk er kotzt sie an
Ich sprech den Altenseelenbann
Für Sie die Wärme, ihr Feuer
bestreit ich jedes Abenteuer

Liebe mehr die Ehr
der Deutsche liebt sein Schießgewehr
Ich liebe, was schon immer war
rot, goldne Königin Germania

Im dritten Krieg
die Mech’s sie fliegen
Germania werden sie nicht kriegen
Heil Ja, Kein Sieg

Zu Adolfs Tagen
Menschen verbrannt
In Germania ihrem heiligen Land
Was soll ich sagen

Stets will Germania Klunker
baut sich Waffen, Schiffe, Bunker
Gott, ob Mann ob Frau
sie kennt Germania genau

Heut im sozialem Netz
postet Germania ein Gesetz
Schreibt sie einsam alles Mist
Weil Germania nur ein Sklave ist

Doch in stiller Stunde
seid gewarnt
Germania den Feind enttarnt
Schließt sie letzte Kriegeswunde

Ergreift Sie Schwert und Dolch
gegen Trumpf, hört man sie wollen
schlägt ihm, gelblich stinkend Molch
böse Köpfe lässt Germania rollen

Primark hat Blut an ihrer Kleidung kleben

Ich hörte grade im Radio, dass in Schuhen und Kleidungsstücken der Modekette Primark Zettel gefunden wurden. Auf diesen Zettel waren grausige Botschaften zu Lesen „Wir arbeiten hier unter Grausamsten Bedingungen, das Essen, dass wir hier bekommen ist für Tiere unwürdig.“ An den Zetteln sollen Blutspuren gewesen sein. Primark ist absolutes Paradebeispiel für die Dreistigkeit mit der Modekonzerne ihr Geld schaufeln, auf Kosten der Ärmsten der Armen, den Frauen, Kindern und Männern in Ländern wie Bangladesch, Indien oder Sierra Leone. Kauft eure Klamotten nicht bei Sklaventreibern. Geht lieber in einen Fairtrade laden und kauft bei Konzernen die ihre Arbeiter wie Menschen und nicht wie Sklaven behandeln.

Skill up your Life

Fähigkeiten, Leben verbessern, Persönlichkeitsentwicklung, Optimierung

Putetets Stöberkiste

FOTOS kombiniert mit Gedichten - Geschichten - Gedanken / PHOTOS combined with poems - stories - thoughts

Wandern und Reisen Sonstiges

Reise Infos, Wander Infos.Sehenswürdigkeiten.

AutismusJournal

Perspektiven und Reflexionen

LYREBIRD

über Psychologie, Philosophie und Bücher

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

Borderline

Ich und mein Borderline mein Borderline und ich

Edelsteinseite

Edelsteine Beschreibungen & Wirkungen

flora-shop.eu

Dekorationsblog diy

Zerdenker

Niemand lernt das Laufen ohne zu stolpern und mit der Liebe verhält es sich ebenso.

W8Screens

Pixel and more

dieLaufeinheit

empfohlen von RUNNING 02/2017

In Wirrkopfs Knäuel

Kultur und Routine

seppolog

Irrelevanzen aus Münster.

Impressions of Bangladesh

Meine Reisen nach Bangladesch - Eindrücke, die geteilt werden sollten

100 Canciones

Musica callejera

hicemusic

Neue Musik im Check

Wild. grün. bunt.

>> Wildblumen und -kräuter: Fotos und Wissenswertes | Mein "Grüner"Topfgarten <<

Der Seiltänzer

Filme machen, Worte stellen, Dilettant sein.

Street Photography

Straßenfotografie • Beobachtungen am Wegesrand

Gedankenteiler

Gedanken sind bunt

Mein Leben und Erfahrungen als Empath

es ist nicht leicht ein Empath zu sein

Marina Rupprecht Fotografie und Literarisches

Worte und Bilder kommunizieren gemeinsam viel stärker als alleine.

überschaubare Relevanz

Man muss das realistisch sehen.

freudefinder

beschwingt durchs Leben gehen - Lebensfreude jetzt genießen

Sonde 7

Philosophie, Lyrik, Politik und Weltgeschehen

KLANGSPEKTRUM

Über Musik und andere schöne...

Gingerclub's Blog

Be your best